NACHRICHTEN
30/04/2017 08:12 CEST | Aktualisiert 30/04/2017 08:18 CEST

Noah ist aus "DSDS" rausgeflogen - jetzt verrät er, was er nach der Castingshow macht

Er hat gekämpft, alles gegeben und am Ende doch verloren. Noah Schärers hat es nicht ins große Finale von "Deutschland sucht den Superstar" ("DSDS") geschafft.

Das 16-jährige Gesangstalent erhielt genauso wie Chanelle Wyrsch zu wenig Zuschauerstimmen.

Noah will auf Youtube durchstarten

Dass Noah auf dem Boden der Tatsachen steht, zeigte nicht nur seine Reaktion nach dem Ausscheiden. Denn er hat sich bereits Gedanken gemacht, was er nach dem verpassten Finaleinzug bei der RTL-Show macht: Er möchte eine Ausbildung beginnen.

"Am liebsten im sozialen Bereich, mit Kindern oder älteren Menschen", erklärte der 16-Jährige der "Bravo". Zugleich will er weiterhin im Rampenlicht stehen - allerdings nicht im Fernsehen sondern bei Youtube.

"Sobald ich mit DSDS fertig bin, werde ich einen Kanal eröffnen".

Dort sollen seine Gesangseinlagen, aber auch Lifestyle-Videos und Produktvorstellungen zu sehen bekommen, erzählt das DSDS-Küken.

Wünsche euch frohe Ostern 🐣❤️ #dsds #küken #ostern #teamnoah #unbelievable #top8 #happy

Ein Beitrag geteilt von NOAH SCHÄRER (@officialnoahschaerer) am


Trotz seines Ausscheidens glaubt Noah aber, dass ihm mit der Teilnahme bei "DSDS" im Vergleich zu anderen Casting-Shows, wie etwa "The Voice", mehr Möglichkeiten für eine Karriere danach ermöglicht werden.

"DSDS ist die beste Casting-Show um etwas zu erreichen", so Noah. Schauen wir, ob er Recht behält.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace.