NACHRICHTEN
30/04/2017 16:01 CEST

Leonardo DiCaprio protestiert vor dem Weißen Haus gegen Klimawandel

imago/UPI Photo
Leonardo DiCaprio schloss sich beim Klima-Marsch einer Gruppe von Demonstranten an

Am 100. Tag von Donald Trump (70) im Präsidentenamt versammelten sich erneut tausende Menschen vor dem Weißen Haus, um gegen dessen desaströse Klima-Politik zu demonstrieren. Unter den Demonstranten befand sich auch ein prominentes Gesicht aus Hollywood:

Schauspieler und Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio (42, "The Revenant - Der Rückkehrer"), der als engagierter Umweltaktivist bekannt ist, hatte sich dem "People's Climate March" angeschlossen. Mit Schirmmütze, Sonnenbrille und einem Schild ausgestattet, auf dem "Der Klimawandel ist echt" zu lesen war, protestierte er zwischen Vertretern der amerikanischen Ureinwohner für eine andere und bessere Klima-Politik.

"Titanic" verhalf Leonardo DiCaprio zum großen Durchbruch: Hier können Sie den Film bestellen

Der Klima-Marsch führte die Route entlang, die auch der US-Präsident traditionell nach seiner Amtseinführung abläuft. Sie führt vom Capitol über die Pennsylvania Avenue bis zum Weißen Haus. "Ich fühle mich geehrt, die Häuptlinge und einheimischen Menschen bei ihrem Kampf für Klima-Gerechtigkeit zu begleiten. Macht mit", twitterte DiCaprio vor dem Marsch zusammen mit einem Gruppenbild, das ihn mit anderen Teilnehmern zeigt.

Sponsored by Trentino