NACHRICHTEN
29/04/2017 09:39 CEST | Aktualisiert 29/04/2017 11:04 CEST

Ausgerechnet eine Hauptdarstellerin wird im dritten Teil von "Fack ju Göhte" nicht mehr dabei sein

Facebook/Fack ju Göthe
Ausgerechnet diese Hauptdarstellerin wird im dritten Teil von "Fack ju Göhte" nicht mehr dabei sein

Die ersten beiden Teile von "Fack ju Göhte" gehören zu den erfolgreichsten deutschen Filmen aller Zeiten.

Ingesamt über 15 Millionen Menschen sahen die beiden Blockbuster im Kino.

Logisch, dass da bereits ein dritter Teil gedreht wird.

Dritter Teil ohne Karoline Herfurth

Doch die Fans der Schulkomödie müssen sich auf eine gravierende Änderung gefasst machen: Schauspielerin Karoline Herfurth, Darstellerin der Lehrerin Elisabeth Schnabelstedt und Freundin von Zeki Müller (gespielt von Frauenschwarm Elyas M'Barek), wird im dritten und letzten Teil nicht mehr dabei sein

Der Grund: "Ich bereite mein nächstes Regie-Projekt vor und deswegen brauche ich Zeit." Das erklärte die 32-Jährige bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises gegenüber "Promiflash".

Offen bleibt, wie die Regisseure das Ausscheiden der schrulligen Elisabeth Schnabelstedt im Film darstellen werden.

Möglich ist, dass Lehrer Zeki Müller im finalen Teil der Trilogie eine neue Liebe finden wird. Doch das wird die Fans wohl kaum zufriedenstellen.

"Finalfack", wie M'Barek den Film nennt, soll am 26. Oktober 2017 in die Kinos kommen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(pb)

Sponsored by Trentino