NACHRICHTEN
28/04/2017 16:03 CEST | Aktualisiert 28/04/2017 16:48 CEST

In diesem Toilettenhäuschen wohnt ein Mann – drinnen sieht es sehr gemütlich aus

Obdachlosigkeit ist auch heute - im 21. Jahrhundert - noch ein großes gesellschaftliches Problem. Als ein Amerikaner, der sich in den Sozialen Netzwerken TK Devine nennt, die vielen Obdachlosen in den Straßen von Los Angeles sieht, beschließt er zu handeln.

„Es ist wichtig, dass jeder Mensch genügend schläft, das geht nicht, wenn man auf der Straße lebt“, meint TK Devine. Er kommt auf eine Idee, für die ihn einige Menschen für verrückt erklären.

Toiletten-Wohnungen

TK Devine möchte mobile Toiletten-Häuschen in gemütliche Obdachlosen-Wohnungen verwandeln. Von außen betrachtet unvorstellbar, doch wenn man in das Innere der umgestalteten Toiletten-Häuschen blickt, fällt auf, dass es dort sogar ziemlich geräumig sein kann.

Jeder Quadratzentimeter wird optimal genutzt. Eine kleine Küche, ein Kleiderschrank, ein Bett - all das hat Platz in der kuriosen Wohnung. Daran sieht man, wie man mit wenig Aufwand und einer cleveren Idee, das Leben eines Menschen verändern kann.

Wie es in der kuriosen Wohnung aussieht, seht ihr oben im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(nsc)