"Alle werden nervös, wenn ich ihn drücke": Donald Trump hat einen roten Knopf auf seinem Schreibtisch

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Donald Trump ist seit 100 Tagen US-Präsident. "Es ist mehr Arbeit als in meinem alten Leben. Ich dachte, es sei einfacher", sagte Trump der Nachrichtenagentur Reuters.

Zu diesem Anlass lud der US-Präsident mehrere Journalisten ins Weiße Haus ein, um die Fortschritte seiner Regierung zu diskutieren.

Trump drückte einen roten Knopf

Als Trump über Nordkorea und den Diktatur Kim Jong Un sprach, drückte der US-Präsident aber plötzlich auf einen roten Knopf, der sich in einer Holzschatulle auf Trumps Schreibtisch befindet.

In einem solchen Moment gehen wohl jedem die kuriosesten Gedanken durch den Kopf. Wurden gerade etwa Raketen abgeschossen? Nein, so schlimm ist es glücklicherweise nicht. Der US-Präsident kann durch das Drücken des roten Knopfes ein Getränk bestellen, ohne das Gespräch unterbrechen zu müssen.

"Jeder wird etwas nervös, wenn ich diesen Knopf drücke", meint Trump gegenüber den Journalisten. Übrigens: Auch der ehemalige Präsident Barack Obama hatte diesen Knopf stets griffbereit, war aber nicht ganz so stolz darauf wie sein Nachfolger.

Die ganzen Hintergründe zu Trumps Lieblingsspielzeug im Büro erfahrt ihr oben im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(jds)

Korrektur anregen