Wegen ihres Aussehens: Regierung in Kambodscha verbietet Schauspielerin aufzutreten - erkennt ihr, warum?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die kambodschanische Schauspielerin Denny Kwan darf keine Filme mehr drehen. Und zwar für ein ganzes Jahr. Das beschlossen die Kulturbeauftragten des Landes – mit der Begründung, sie gebe sich zu sexy.

Nachdem sie angeblich einen Verhaltenskodex verletzt hatte, wurde die 24-Jährige vom Kulturministerium zu einer “Umerziehung” geladen.

Bei diesem Treffen habe man sie wie ein Kind belehrt, sagte Kwan der Zeitung “Cambodia Daily”. Den Beamten sagte sie demnach, dass sie sich weiter so anziehen werde, wie sie will. Sie habe die Aufforderung des Amtes ignoriert.

Sie darf 12 Monate nicht vor die Kamera

Die Folge: Sie darf für die nächsten 12 Monate vor keine Kamera. Diese Bestrafung hat bei verschiedenen Frauenbewegungen landesweit für Empörung gesorgt.

Die ganze Geschichte seht ihr oben im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Korrektur anregen