"Christian, es geht nicht nur um dich": SPD-Politiker macht sich über Werbespot des FDP-Chefs lustig

Veröffentlicht: Aktualisiert:
LINDNER
"Christian, es geht nicht nur um dich": SPD-Politiker macht sich über Werbespot des FDP-Chefs lustig | Screenshot/Facebook
Drucken
  • FDP-Chef Christian Lindner inszeniert sich in einem Werbespot als cooler aber volksnaher Landespolitiker
  • Der NRW-Landtagsabgeordnete Ibrahim Yetim von der SPD antwortete mit einer Persiflage auf Lindner
  • Darin wirft er dem FDP-Chef vor, sich mehr um sich, als um sein Land zu sorgen

"Haben Sie mal was gemacht, von dem Sie überzeugt waren, dass es richtig ist?“, fragt die Stimme von Christian Lindner. Dazu ästhetische, schnell zusammengeschnittene Schwarz-Weiß-Bilder: Lindner auf dem Rücksitz seines Autos, Lindner im Flugzeug, Lindner beim Rasieren, Lindner beim Diskutieren. Alles untermalt von Berliner-Nachtleben-Elektrobeats.

Volksnah soll das wirken, und cool natürlich. "Du hast das alles vorher gewusst und trotzdem gemacht, weil es um etwas geht“, brüstet sich Lindner. "Denn es geht um unser Land." Selbstlos ist er, der FDP-Chef - das zumindest soll dieser Werbespot wohl suggerieren.

"Haben Sie mal was gemacht, von dem Sie überzeugt waren, dass es richtig ist?“ Ja, das hat Herr Lindner, zeigt der Spot dem Zuschauer. Das wohl jeder Mensch das getan hat und jeden Tag tut, sei dahingestellt.

Mehr zum Thema: "Lindner gibt den Gauland": FDP-Chef sorgt mit Interview für Empörung

SPD-Politiker Ibrahim verspottet Lindners Werbebotschaft

Über 600.000 Menschen haben Lindners Werbespot auf Facebook angeklickt. Einer von ihnen war Ibrahim Yetim, SPD-Abgeordneter im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Er drehte ein eigenes Werbevideo, als spöttische Antwort auf Lindners Spot.

"Haben Sie mal was gemacht, von dem Sie überzeugt waren, dass es richtig ist?“, fragt auch Ibrahim in seinem Spot, auch der in Schwarz-Weiß, schnell geschnitten, elektronisch-musikalisch begleitet. "Dafür will man kein Lob, kein Schulterklopfen. Das macht man weil man daran glaubt, auch wenn die anderen sagen: 'Sozialromantiker'".

An Lindner und die FDP gerichtet sagt Yetim: "Wenn die anderen sagen, Privat vor Staat, mehr Gerechtigkeit schadet der Wirtschaft“, dann sein das nicht richtiger, nur weil man "die Farbe im Logo geändert" habe.

"Ja, es geht um unser Land", räumt Yetim ein. Aber: "Christian, es geht nicht nur um dich!"

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ks)

Korrektur anregen