NACHRICHTEN
26/04/2017 10:13 CEST

Serena Williams wollte Baby-News nicht veröffentlichen - so soll es trotzdem passiert sein

Nancy Kaszerman/ImageCollect
Wird im Herbst Mutter: Serena Williams

Sie ist zwar mit einem Tech-Millionär verlobt, selbst hatte Tennis-Queen Serena Williams (35) jetzt aber offenbar so ihre Probleme mit der modernen Technik. Die Freundin von Reddit-Gründer Alexis Ohanian (34) verriet Moderatorin Gayle King (62) bei einer Veranstaltung in Vancouver, dass ihr Snapchat-Post mit Babybauch versehentlich an die Öffentlichkeit ging, berichtet "People".

"Es war tatsächlich ein Unfall. Ich war im Urlaub, habe mir Zeit für mich selbst genommen", erzählte die schwangere Sportlerin demnach. Einmal die Woche mache sie Fotos, um selbst zu sehen, wie weit sie sei. "Ich habe das nicht vielen Leuten erzählt, ich wollte es für mich behalten", so die 35-Jährige. Und fügte dann hinzu: "In den sozialen Medien drückst du den falschen Knopf und..." Aber für Williams war es auch ein guter Moment, wie sie selbst sagt, sie wollte ihre Schwangerschaft sowieso wenige Tage später offiziell verkünden.

Mehr über den Baby-Beweis von Serena Williams erfahren Sie auf Clipfish

In Zukunft will sich Serena Williams auch nicht von Instagram und Co. fernhalten: Jede Woche mache sie ein Foto und speichere es. Sie sei sehr gut darin, "das war das einzige Mal, dass ich mich vertan habe, aber das ist okay", fasst sie zusammen. Vergangene Woche hatte die werdende Mutter ein Spiegel-Selfie im gelben Badeanzug mit deutlich sichtbarem Babybauch gepostet und dazu "20 Wochen" geschrieben. Auch wenn sie das Foto schnell wieder löschte - das Bild wurde im Netz schnell weiter verbreitet und ihr Sprecher bestätigte schließlich, dass Williams und Ohanian im Herbst Eltern werden.

Sponsored by Trentino