Angler hat plötzlich etwas am Haken - es ist doppelt so groß wie er selbst

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Eigentlich sollte es ein gewöhnlicher Angel-Ausflug auf hoher See werden. Doch was plötzlich am Haken eines Australiers hing, überraschte den Mann dann doch sehr: Am anderen Ende der Leine hing ein knapp vier Meter langer und über 200 Kilo schwerer Bullenhai.

Nach einem längeren Kampf konnte der Angler das Tier erlegen. Seine gigantische Größe offenbarte sich den Fischern erst, als sie den Hai an Bord des Boots gezogen hatten. Er übertraf die Größe des Mannes um das Doppelte.

Wie der beeindruckende Fang des Anglers aussieht, seht ihr im Video oben.

"Ich habe von diesen Hai-Kuschlern genug"

Während das Foto des toten Hais tausende Facebook-Nutzer beeindruckte, wurde auch Kritik laut. "So ein anmutiges Geschöpf sollte nicht tot von einem Haken hängen“, schrieb eine Nutzerin.

Andere sahen es weniger tragisch und beglückwünschten den Mann. "Ich habe von diesen Hai-Kuschlern genug. Deshalb: Petri Heil für diesen guten Fang!“

Bisher gab es 23 Todesfälle durch Bullenhaie

Bullenhaie gehören neben dem Tigerhai und dem Weißen Hai zu den Haien, die für die meisten Angriffe auf Menschen verantwortlich sind.

In den International Shark Attack Files des Florida Museum of Natural History sind bisher 75 unprovozierte Angriffe und 23 Todesfälle auf Menschen aufgelistet worden. Experten sind der Meinung, dass viele dem Weißen Hai zugeschriebene Angriffe auf Menschen tatsächlich vom Bullenhai ausgehen.

Hinweis: Im Video wird behauptet, dass der Bullenhai ein Säugetier sei. Das ist selbstverständlich falsch. Das Tier gehört - wie andere Haiarten auch - zu den Knorpelfischen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lm)

Korrektur anregen