Es sollte Gottschalks großes Comeback werden - doch was Sat.1 gemacht hat, bringt ihm Spott ein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
GOTTSCHALK
Es sollte Gottschalks großes Comeback werden - doch was Sat1 gemacht hat, bringt ihm Spott ein | dpa
Drucken

Die Sat.1-Sendung "Little Big Stars" sollte das Comeback für die deutsche Fernseh-Legende Thomas Gottschalk werden. In der Familien-Show sollte Gottschalk wie früher bei "Wetten, dass...?" ungewöhnliche Talente präsentieren, dieses Mal ausschließlich Kinder.

Doch das ging gehörig schief. Nicht nur erzielte die Sendung miserable Quoten - sondern löste mit seiner misslungenen Produktion Häme und Spott im Netz aus.

"Niedrige Quoten - trotz Gottschalk

Zuerst die Quoten: Gerade einmal 2,53 Millionen Menschen schalteten am Sonntagabend Sat.1 ein. Das entspricht einem Marktanteil am Gesamtpublikum von 7,3 Prozent.

Da hatte sich der Sender sicherlich mehr erhofft - vor allem mit einem so bekannten Moderator wie Gottschalk als Zugpferd.

"Mein Beileid an Gottschalk"

Aber damit noch nicht genug: Das ganze Netz und sogar TV-Kollegen nahmen die Sendung auseinander. Schuld daran ist die missglückte Post-Produktion von "Little Big Stars". Die eingespielten Lacher und der Applaus waren so schlecht platziert und kamen so offensichtlich vom Band - die Sendung glich für einige Zuschauer einer einzigen Fremdschäm-Tortur.

Komiker Oliver Kalkofe schrieb auf dem Kurznachrichtendienst: "Ehrliches Beileid an Gottschalk & Kinder! So eine beschissene zerstörerische Postproduktion hat keiner verdient! Shame!"

Er fühle sich wie in einer "ganz schlechten 60er-Jahre Sitcom" mit einem Soundschnitt von "tauben Schimpansen".

Der Praktikant war Schuld

Auch andere Nutzer kritisierten die Sendung hämisch. Den Schnitt habe ein Praktikant verbrochen, den Ton der "nette Kerl vom Kiosk", das Konzept stamme von 1992 und die arme Wurst in diesem Fall sei: Thomas Gottschalk. So kommentierte das ein Nutzer:

Ein anderer macht das Schnittverfahren anschaulich - und zeigte die Filmfigur Edward mit den Scherenhänden:

Zwei Chancen hat Sat.1 noch, die Sendung zu retten. Noch zweimal sonntags kommt "Little Big Stars". Dann hoffentlich mit einer besseren Post-Produktion.

Mehr zum Thema: "Little Big Stars" im Live-Stream: Gottschalks neue Show online sehen, so geht's

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(ujo)

Korrektur anregen