NACHRICHTEN
24/04/2017 08:59 CEST | Aktualisiert 24/04/2017 14:55 CEST

Endlich Klarheit für die Fans von "Schwiegertochter gesucht": So ist Beates Mutter Irene gestorben

Facebook
Endlich Klarheit für die Fans von "Schwiegertochter gesucht": So ist Beates Mutter Irene gestorben

Die 34-jährige Beate Fischer ist seit Jahren die Lieblingskandidatin von RTL-Moderatorin Vera Int-Veen bei "Schwiegertochter gesucht". Im Januar wurde dann ganz plötzlich bekannt: Beates Mutter Irene, die in der TV-Serie immer an der Seite ihrer Tochter stand, ist überraschend im Alter von 64 Jahren gestorben.

Beate und Irene wurden über die Jahre zu Kult-Kandidatinnen und Publikumslieblingen der Kuppel-Show. Am Sonntag lief dann die elfte Staffel der RTL-Kuppel-Show an.

Natürlich war auch dieses Mal Familie Fischer ein Teil der Sendung. Moderatorin Vera Int-Veen besuchte Vater und Tochter und meinte: "Für mich war das so ein Irrsinn, hier herzukommen, aber zu wissen, die Mama ist gar nicht da."

Irene ist ruhig eingeschlafen

Gemeinsam mit Beate besuchte Vera das Grab von Irene. Und endlich haben die Fans auch Gewissheit, was Irene zugestoßen ist. "Was wir wissen ist, was der Arzt uns mitgeteilt hat. Sie ist durch einen natürlichen Tod gestorben und ruhig eingeschlafen", erzählt Beate schweren Herzens.

Die Spekulationen um Irenes Tod sind damit vorbei. Bleibt zu hoffen, dass Beate und ihr Vater den Verlust gut verarbeiten können.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ks)

Sponsored by Trentino