Bastian Schweinsteiger hat sein erstes Spiel mit seinem neuen Verein verloren

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Bastian Schweinsteiger war zwei Jahre lang der Mannschaftskapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft

Bastian Schweinsteiger (32) hat mit seinem neuen Verein Chicago Fire das erste Spiel verloren. Gegen den Toronto FC setzte es eine 1:3-Niederlage. In der MLS, der höchsten Spielklasse im US-amerikanischen und kanadischen Fußball, war der frühere Bayern- und ManU-Spieler zuvor dreimal ungeschlagen.

"Es war ein komisches Spiel. Ich denke wir haben ganz gut gestartet, haben dann aber einfache Fehler gemacht", so Schweinsteiger auf der offiziellen Vereins-Website. "Wir müssen jetzt härter trainieren und uns für das nächste Spiel gut vorbereiten." Am 29. April geht es für Schweinsteiger und sein Team zu den NY Red Bulls.

Sie sind ein Fan von Bastian Schweinsteiger? Bestellen Sie hier das gleichnamige Buch über den Fußball-Star

Korrektur anregen