Ex-Nanny packt aus: "Mel B hat mir geholfen, mein Kind abzutreiben"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MEL B
Spice-Girl Mel B. vor Gericht: Das hat ihre Ex-Nanny gegen sie in der Hand | Jason LaVeris via Getty Images
Drucken

Ex-Spice-Girl Mel B alias Melanie Brown ("For Once In My Life") steht vor Gericht. Ihre ehemalige Nanny Lorraine Gilles verklagte das Ex-Spice-Girl wegen Verleumdung.

Mel B hatte behauptet, Gilles hätte mit ihrem Ex-Mann Stephen Belafonte eine Affäre gehabt und sei von ihm geschwängert worden. Später soll er Gilles zu einer Abtreibung überredet haben.

In der Anklageschrift von Gilles heißt es laut dem US-Klatschportal "TMZ" nun, dass Mel B die damals 18-jährige deutsche Austauschstudentin mit Alkohol abgefüllt und anschließend mit ihr Gruppensex gehabt habe.

Mel B stelle sie als "Ehezerstörerin, Prostituierte und Erpresserin" dar und bezeichne sie "böswillig als schamlos, skrupellos und ausbeutend", heißt es in Gilles Anklage.

Bei der Ex-Nanny klingt das anders

Die Ex-Nanny erzählt jedoch eine ganz andere Geschichte.

Sie sagt, dass ihr Mel B kurz nach ihrer Ankunft in Amerika gesagt habe, dass sie und Belafonte eine offene Beziehung führen. Mel B, damals 34 Jahre alt, soll Gilles mit Alkohol abgefüllt und anschließend mit ihr und Belafonte einen Dreier gehabt haben.

Mel B ist eigentlich für ihre Musik bekannt. Hier können Sie ihren Song "For Once In My Life" herunterladen

Weiter sagt Gilles, dass sie zu keinem Zeitpunkt mit Belafonte Sex hatte, ohne dass Mel B davon etwas gewusst hätte oder gar involviert gewesen wäre. Auch zu den angeblich vorhandenen Sex-Tapes, von denen Mel B behauptet, Gilles und Belafonte erpressten sie damit, äußerte sich die Ex-Nanny: Sie sei nicht im Besitz von ihnen.

Vielmehr sei Mel B bei sexuellen Handlungen hinter der Kamera gestanden und/oder habe "selbst bei der Mé­nage-à-trois teilgenommen".

Mehr zum Thema: Lügt Mel B? Stephen Belafonte meldet sich zu Wort

Mel B habe ihr bei der Abtreibung geholfen

Und zu den Behauptungen der Abtreibung sagt Gilles, sie hätte einen One-Night-Stand mit einem Mann in West Hollywood gehabt. Anschließend habe sie Mel B um Rat gefragt, wie sie mit der Schwangerschaft umgehen solle. Mel B selbst habe ihr dabei geholfen, einen Abtreibungstermin zu arrangieren.

Zudem ergänzt Gilles, dass sie vor ihrer Schwangerschaft für "etliche Monate" keinen Sex mehr mit Belafonte gehabt habe. Ihre sexuelle Beziehung zu Mel B habe laut eigener Aussage sieben Jahre angehalten. Nun stellt sich nur noch eine Frage: Wer sagt die Wahrheit in diesem schmutzigen Spiel?

Korrektur anregen