Brisante Doku über Maddie McCann - der Sender macht ein folgenschweres Versprechen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MADELEINE MCCANN
Madeleine McCann ist im Mai 2007 verschwunden. | Twitter / Channel 7
Drucken

Madeleine McCann wird immer noch vermisst. Seit fast 10 Jahren. Das britische Mädchen verschwand am 3. Mai 2007 aus einer portugiesischen Ferienanlage - während die Eltern in der Nähe mit Freunden essen waren.

Bis heute sind alle Spuren im Sand verlaufen. Der australische Sender Channel 7 will das jetzt ändern. In einem Trailer wirbt er für eine neue Maddie-Dokumentation - und macht ein folgenschweres Versprechen.

Channel 7 behauptet nämlich, einen "großen Durchbruch" in dem Fall gemacht zu haben. Und wirbt mit Beweisen, die bislang unter Verschluss gehalten wurden. Im Trailer ist außerdem die Rede von einem "bahnbrechenden TV-Event".

Sprecher von Maddies Eltern meldet sich zu Wort

Ein Sprecher von Kate und Gerry McCann, den Eltern der verschwundenen Maddie, macht dem Sender bereits im Vorfeld Vorwürfe: "Falls die australische Fernsehsendung irgendwelche vertrauenswürdigen, neuen Spuren hat, dann hätten sie diese unverzüglich den Behörden melden müssen."

Erst kürzlich meldete sich eine anonyme Zeugin, die sich sicher ist, Madeleine kurz nach ihrem Verschwinden in Marokko gesehen zu haben. Das Mädchen soll in Begleitung eines Mannes gewesen sein.

Im Video oben: Ehemaliger Polizist sicher, dass Madeleine McCann lebt - und er behauptet zu wissen, wo sie ist

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ll)

Korrektur anregen