Das habt ihr im TV nicht gesehen: Ein Jury-Mitglied stürmt aus "Let's Dance"-Studio

Veröffentlicht: Aktualisiert:
LETS DANCE
Das saht ihr nicht im Fernsehen: Jury-Streit bei "Let´s Dance" eskaliert | RTL / Stefan Gregorowius
Drucken

Jorgé Gonzales und Joachim Llambi sind zwei temperamentvolle Männer. Bei der letzten Sendung von "Let's Dance" gerieten die beiden Jury-Mitglieder deshalb auch heftig aneinander.

Besonders nach dem Tanz von Gil Ofarim mit Ekaterina Leonova erhitzten sich die Gemüter. "Für mich ist es immer ein Rätsel, was der sagt", polterte Llambi über seinen Jury-Kollegen, "immer dein blödes Gesabbel dazwischen!" Das dritte Jury Mitglied, Motsi Mabuse, saß hilflos zwischen den beiden Streithammeln.

Auch eine Drehpause brachte keine Ruhe

Die beruhigten sich auch nicht, als die Kameras für eine Drehpause ausgingen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ging die Diskussion zwischen Gonzales und Llambi da noch weiter - allen Schlichtungsversuchen Mabuses zum Trotz.

Jorgé Gonzales war es irgendwann genug - er rannte wutentbrannt aus dem Studio, schreibt die "Bild". Aber, so schreibt das Blatt weiter, Gonzales Wut sei schnell verraucht. Schon beim nächsten Tanz wären sich Gonzales und Llambi wieder einig gewesen.

Mehr zum Thema: Anni Friesinger blamiert sich bei "Let's Dance" - doch der Hammer kommt ganz am Ende der Show

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(pb)

Korrektur anregen