GOOD
22/04/2017 09:03 CEST | Aktualisiert 22/04/2017 09:04 CEST

Frau findet totes Känguru neben der Straße - plötzlich hört sie ein alarmierendes Geräusch

Es ist nur wenige Monate her. Die Australierin Chloe Enright ist mit ihren Kindern auf dem Heimweg. Während der Fahrt sieht sie neben der Straße ein Känguru liegen.

Sie hält an und steigt aus, um nach dem Tier zu sehen. Bei näherer Betrachtung merkt Enright, dass das Tier bereits tot ist.

Im Beutel der Mutter findet sie ein Junges

Doch dann hört sie ein Geräusch und bemerkt ein Junges im Beutel der Mutter. “Im Inneren des Beutels lag ein kleines Känguru. Die Mutter war sogar noch warm”, schreibt Enright auf ihrer Facebook-Seite.

Sie gaben ihm den Namen"Angel"

Die Australierin zögert nicht lange: Sie zieht das Junge aus dem Beutel und bringt es zum Tierarzt. Dort bekommt sie Muttermilch für das Känguru.

Von der Tierschutzorganisation “F.A.W.N.A” erhält Enright ein Notpflege-Set, sowie einen beheizten Beutel und andere notwendige Utensilien, um das junge Känguru zu versorgen.

Die Familie gibt dem Tier den Namen “Angel”, denn laut ihnen “haben Engel das Tier zu ihnen gebracht”.

Die Rettung des jungen Kängurus seht ihr oben im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(nsc)

Sponsored by Trentino