NACHRICHTEN
21/04/2017 09:33 CEST | Aktualisiert 21/04/2017 14:21 CEST

Galaxy S8: Trotz Lob fürs neue Samsung-Phone gibt es auch erste Beschwerden

  • Galaxy S8: Die ersten deutschen Kunden haben es bereits - und sehen rot

  • Verschiedene Tests loben das neue Samsung-Smartphone - aber erste Kunden haben bereits ein Problem

  • Im Video oben zeigen wir euch: Das ist die interessanteste Neuerung

Neues Flaggschiff, neues Glück? Nach dem Debakel um das teils in Flammen aufgehende Galaxy Note 7 im vergangenen Jahr halten die ersten deutschen Kunden Samsungs neues Edel-Smartphone Galaxy S8 oder den Bruder Galaxy S8+ mittlerweile in den Händen.

Zwar ist der offizielle Europastart erst der 28. April, viele Vorbesteller erhalten ihre neuen Geräte aber bereits jetzt. Nach der Rückrufaktion und der Produktionseinstellung des Galaxy Note 7 stellt sich natürlich vor allem die Frage: Wie zuverlässig ist das Galaxy S8?

Eines ist sicher: Samsung will sich einen ähnlichen Fail wie den beim Galaxy Note 7 nicht noch einmal leisten. Mancher südkoreanische Kunde sah aber in den vergangenen Tagen bereits sprichwörtlich rot.

Galaxy 8 soll einen Rot-Stich haben

Laut dem Nachrichtenportal "The Korea Herald" gab es Kundenbeschwerden, weil die Displays mancher vorbestellter Geräte einen Rotstich aufweisen sollen. Laut dem Artikel hatte Samsung darauf reagiert und erklärt, dass es sich "nicht um ein Qualitätsproblem" handle.

Direkt in den Settings des Smartphones könne man die Farbeinstellungen anpassen. Sollte dies nicht helfen, biete man den Kunden einen Geräteaustausch in einem Service Center an.

samsung galaxy 8

Sie wollen sich ein Samsung Galaxy S8 zulegen? Dann klicken Sie hier

Bis zur Veröffentlichung dieses Artikels gab es in Deutschland noch keine Meldungen über etwaig betroffene Modelle. Auf Anfrage von spot on news wollte eine Sprecherin von Samsung zwar nicht darauf eingehen, ob sich vielleicht bereits deutsche Kunden wegen eines solchen Problems bei dem Konzern gemeldet hätten.

Es wurde jedoch versichert, dass alle Smartphones "gründlichen Tests unterzogen" werden, "um unsere hohen Qualitätsstandards zu erfüllen".

Bei einem vermuteten Defekt oder Problem könnten Käufer sich selbstverständlich an den Kundenservice wenden. Sollten Nutzer dies wünschen, könne die Darstellung von Weißtönen über "Einstellungen, Anzeige, Bildschirmmodus, Farbbalance" geändert werden.

Die ersten Eindrücke vom neuen Samsung-Smartphone sind positiv

Grundsätzlich muss sich erst auf längere Zeit zeigen, wie anfällig die Geräte wirklich für solche oder andere Fehler sind. Die Eindrücke der Fachpresse fallen bisher auf jeden Fall positiv aus.

Das alteingesessene "c't"-Magazin hatte im Testlabor zwar ein paar Probleme mit der Software, "in Sachen Design und Technik" spielten das S8 und sein Bruder S8+ aber "in der Champions-League".

Die Smartphones ließen in technischer Hinsicht "keine Wünsche offen".

Fachmagazine sind offenbar überzeugt

"Dieses Smartphone zu halten und anzuschauen, macht einfach Spaß", urteilt unterdessen das Fachmagazin "Chip" und lobt unter anderem ein "beeindruckendes Display" und die "sehr gute Verarbeitung".

Und auch die "Computer Bild" ist überzeugt. Mit dem Galaxy S8+ melde Samsung sich "in beeindruckender Manier zurück und setzt sich an die Spitze der Bestenliste" des Magazins.

Kein Display eines anderen Smartphones habe bislang so schön erstrahlt wie das des neuen Flaggschiffs der Südkoreaner.

Youtuber hat Widerstandsfähigkeit getestet

Bemerkenswert ist auch, wie gut das Galaxy S8 sich in einem harten Widerstandsfähigkeitstest zeigt, den der Youtuber "JerryRigEverything" jüngst veröffentlicht hat.

Nach Malträtierungen mit Messer und Feuerzeug sowie einem Biegetest will das Smartphone den Dienst nicht quittieren. Der Clip kommt ebenfalls zu dem positiven Fazit, dass es sich beim Galaxy S8 um ein "unglaublich gut gebautes Mobiltelefon" handle.

Galaxy S8: Die Akkus sind bisher in Ordnung

Anzeichen für Probleme mit dem Akku, so wie sie beim Galaxy Note 7 aufgetreten waren, gibt es bisher nicht. Die Reparatur-Fachmänner von "iFixit" haben das S8 allerdings auseinandergenommen, um den neuen Akku mit dem alten zu vergleichen.

Dabei kamen sie zu dem Ergebnis, dass die Akkus sich in vielen Belangen sehr ähneln. Batteriespannung und Kapazität seien praktisch identisch. Der vorliegende Akku stamme sogar von einem Hersteller, der auch schon teils für das Note 7 Akkus mitgefertigt habe.

Das gesamte Design rund um den S8-Akku ähnele dem Vorgänger deutlich - darunter die Positionierung und die Abstände, die "sehr, sehr ähnlich" seien. Das muss jedoch kein schlechtes Vorzeichen sein.

Die bereits erwähnten Tests hatten in Sachen Akku jedenfalls wenig zu meckern, nur die "Computer Bild" hielt die Laufzeit für "verbesserungswürdig". Alles in allem können Fans sich wohl auf ein hervorragendes Smartphone freuen.

Passend zum Thema: Apple bietet überraschend ein neues iPhone an - das Beste daran ist aber nicht die Technik

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(cho)

Sponsored by Trentino