Caitlyn Jenner veröffentlicht ihre Memoiren - und kränkt darin ihre Ex Kris

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kris Jenner bei einer Veranstaltung

Ist Caitlyn Jenner (67) in ihren Memoiren "The Secrets of My Life" zu weit gegangen? In einem neuen Clip aus der kommenden Folge von "Keeping Up With the Kardashians" redet ihre Ex Kris Jenner (61) Tacheles über das Buch, das am 27. April erscheinen wird. "Ich habe es gelesen und das einzig Nette was darin über mich steht, ist, dass ich einmal auf einer Party großartig war", erzählt Kris Jenner ihren Töchtern Kim (36) und Khloé (32) Kardashian.

"Nichts ergibt einen Sinn"

Wollen Sie mehr über Kris Jenner erfahren? Holen Sie sich hier ihr Buch "Kris Jenner... and All Things Kardashian"

Die 61-Jährige hält sich mit ihrer Kritik nicht zurück. "Nichts ergibt einen Sinn. Alles, was sie sagt, ist erfunden." Sie habe es satt, dass sie immer beleidigt und in ein schlechtes Licht gerückt werde. Zudem weist Kris Jenner die Behauptung zurück, sie habe bereits früh in der Beziehung - zu damals noch Bruce Jenner - gewusst, dass ihr Partner Transgender sei. "Ich habe gefragt: 'Was zum Teufel ist los mit dir?' Und sie meinte nur: 'Das würdest du nie verstehen'." Im ganzen Buch stehe, dass Kris es gewusst habe, sogar bevor sie das erste Mal miteinander geschlafen hätten.

Kris Jenner hat offenbar keinerlei Lust mehr darauf, das angeknackste Verhältnis zu Caitlyn zu verbessern. "Ich habe es versucht, [...]. Ich habe nichts anderes gemacht, als mein Zuhause und mein Herz einer Person zu öffnen, der das herzlich egal ist." Sie sei fertig damit. "Ich war noch nie in meinem Leben so sauer und enttäuscht von jemanden." In einem kurzen Interview-Ausschnitt aus der Reality-Show erklärt sie, dass sie sich nicht weiter dafür benutzen lasse, dass jemand anderes gut dastehe. Sie könne sich nicht zurücklehnen und dem ganzen weiter zusehen. Kris und Caitlyn Jenner haben zusammen die Kinder Kendall (21) und Kylie (19).

Korrektur anregen