Huffpost Germany

"Niederträchtiger Anschlag": So reagiert der BVB auf die Festnahme

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Borussia Dortmund reagiert erleichtert auf die Festnahme eines Tatverdächtigen im Fall des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus am 11. April (auch im Video oben).

"Die Ermittlungen wurden sehr intensiv und mit Hochdruck geführt. Wir hoffen, dass in dem Tatverdächtigen nun der Verantwortliche für den niederträchtigen Anschlag gefasst werden konnte", sagt BVB-Chef Hans-Joachim Watzke.

Wissen über das Motiv soll Spielern die Verarbeitung erleichtern

Der Verein betont, es sei "ausschließlich großem Glück geschuldet", dass es keine Todesopfer gab.

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer sagt in einer Mitteilung des Clubs, dass es für die Spieler sehr wichtig sei, die "tatsächlichen Hintergründe des Anschlags zu erfahren. Für alle, die im Bus saßen, würde es den Verarbeitungsprozess deutlich erleichtern."

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png