Huffpost Germany

Große Umwelt-Initiative: Apple will künftig alle Produkte aus recycelbaren Materialien herstellen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
APPLE
Die neue Recycling-Initiative ist Apple besonders wichtig. | Jason Reed / Reuters
Drucken

Es ist ein ehrgeiziges Vorhaben: Apple möchte zukünftige Produkte zu 100 Prozent aus recycelbaren Materialen herstellen.

Wie die Umweltchefin des Technologieunternehmens, Lisa Jackson, dem Portal “Vice News” sagte, will Apple dazu eine große Initiative starten.

Die Ankündigung kommt pünktlich zum “Tag der Erde” am Samstag, der dem Kampf gegen Umweltverschmutzung und -zerstörung gewidmet ist.

Apple optimiert seit Jahren den Produktionsprozess

Apple arbeitet schon seit mehreren Jahren daran, die Herstellungsprozesse so zu optimieren, sodass die Umwelt möglichst wenig Schaden nimmt.

Dem Unternehmen ist es gelungen, Schadstoffe wie Arsen, Quecksilber und Blei aus den Produkten zu entfernen und achtet darauf, möglichst umweltfreundliche Stoffe bei der Produktion einzusetzen.

Mit der neuen Initiative aber geht Apple noch einen großen Schritt weiter. Bis das Ziel erreicht ist, dass alle Produkte aus recycelbaren Materialien bestehen, könnte es aber noch eine Weile dauern.

“Wir machen etwas, das wir selten tun”, sagte Jackson “Vice News”. Wir kündigen ein Ziel an, bevor wir vollständig wissen, wie wir es bewerkstelligen können.”

2016 stellte Apple Roboter Liam vor

Dem Unternehmen sei die Initiative aber sehr wichtig. “Wir glauben, dass das der Weg ist, den Technologie einschlagen sollte”, sagte die Umweltchefin.

Einen ersten Schritt in diese Richtung ging Apple schon im vergangenen Jahr.

Passend zum Thema: Whats-App enthüllt revolutionäres Feature

Das Unternehmen stellte Roboter Liam vor, der iPhones in kurzer Zeit in seine Einzelteile zerlegen kann. Über eine Million Geräte pro Jahr soll Liam auseinandernehmen. Der Roboter soll sicherstellen, dass alle Komponenten wiederverwendet werden können.

Dass der Erfolgsgrad der ehrgeizigen Umweltkampagne noch nicht abzusehen ist, scheint Apple nicht zu stören. Schließlich war das Unternehmen noch nie zurückhaltend, wenn es um große Ankündigungen ging.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(mm)