Was geschah im Kabinengang nach Bayern-Aus in Madrid? Jetzt tauchen neue Details auf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der Zoff um die Geschehnisse nach Bayerns Pleite im Champions-League-Viertelfinale bei Real Madrid geht weiter. Nachdem die Bayern dementierten, Spieler seien in die Kabine von Schiedsrichter Viktor Kassai vorgedrungen, tauchen jetzt neue Details auf.

Die spanische Zeitung "Marca" berichtet, vor allem Bayerns Mittelfeldstar Thiago sei nach dem Spiel extrem aufgebracht gewesen und habe sich mit mehreren Spielern der Gastgeber angelegt. Erst als Real Madrids Präsident Florentino Perez auftauchte und schlichtete, beruhigte sich Thiago.

Im Video oben erfahrt ihr mehr.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(ujo)