Die 17-jährige Paula Maaßen starb einen rätselhaften Tod - nun bittet die Polizei um Hilfe

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PAULA MAASSEN
Die 17-jährige Paula Maaßen verschwand nach ihrer Geburtstagsfeier | Polizei Bochum
Drucken

Die Polizei Herne sucht Zeugen zur Aufklärung des rätselhaften Todes der 17-jährigen Paula Maaßen.

Die hatte am 8. April 2017 ihren 17. Geburtstag mit Freunden nachgefeiert. Um 0:30 Uhr verließ das Mädchen plötzlich ihre eigene Party in der Wohnung der Eltern in der Brunnenstraße in Recklinghausen.

29 Stunden später wurde sie gefunden. Ihr toter Körper lag in einem Gleisbett der Bahn im Bereich der Holsterhauser Straße 214 in Herne-Holsterhausen. Offenbar war sie von einem Zug erfasst worden.

paula maaßen

Die Polizei will nun die Hintergründe des Todes aufklären. Die Auffindesituation auf den Bahngleisen lasse an einen Selbstmord denken, sagte ein Sprecher der Bochumer Polizei "RP Online".

Doch aus Gesprächen mit Angehörigen und aus dem Umfeld der Schülerin hätten sich keine Hinweise auf eine Suizidgefahr ergeben, sagte der Sprecher Volker Schütte.

Nun bittet die Polizei um Hilfe. Sie will klären, wo sich Maaßen in den 29 Stunden vor ihrem Tod aufgehalten hat und wen sie in dieser Zeit getroffen hat. Es gehe um den Zeitraum zwischen Samstag, dem 8. April, 0.30 Uhr, und Sonntag, dem 9. April, 5.25 Uhr.

Die Schülerin war etwa 1,60 Meter groß und 63 Kilo schwer. Sie hatte rotbraune, kurze Haare. Beiihrem Verschwinden trug sie ein graues Langarmshirt, eine schwarze Jeanshose und türkisfarbene Turnschuhe.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bochum unter den Telefonnummern 0234 / 909-4121 oder 0234 / 909--4441 entgegen

Auch HuffPost:

Hier ist der Beweis, dass RTL euch für dumm verkauft

(ujo)