Frau will Maddie McCann an Tankstelle gesehen haben - das Mädchen sagte etwas Herzzerreißendes

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Madeleine McCann wird noch immer vermisst. Vor knapp zehn Jahren, am 3. Mai 2007, verschwand das britische Mädchen aus einer portugiesischen Ferienanlage. Seitdem wird mit Hochdruck nach der damals Dreijährigen gesucht.

Ihr Schicksal ist noch immer unklar. Nun meldet sich eine Zeugin zu Wort. Sie behauptet, das Kind kurz nach ihrem Verschwinden gesehen zu haben - in Marokko.

Im Video oben: Ehemaliger Polizist sicher, dass Madeleine McCann lebt - und er behauptet zu wissen, wo sie ist

Die Frau, die lieber anonym bleiben möchte, wandte sich mit ihrer Geschichte an die britische Zeitung "Daily Star Online". Sie will Maddie am 9. Mai, sechs Tage nach ihrem Verschwinden, in Marrakesch gesehen haben. In Begleitung eines Mannes in den Mittdreißigern.

Das Kind war in Begleitung eines Mannes

"Ich war an einer Tankstelle in Marrakesch und sah diesen Mann mit einem kleinen Mädchen", sagte die Zeugin "Daily Star Online". Außerdem soll das Kind Englisch gesprochen haben - eine andere Sprache würde die Zeugin laut eigener Aussage auch gar nicht verstehen.

"Sie sah sehr besorgt aus. Dann sagte sie: 'Können wir jetzt endlich Mami sehen?"

Der Mann soll Maddie überhaupt nicht ähnlich gesehen haben. Weswegen die Touristin ins Grübeln kam. "Ich sagte meinem Mann noch, dass da irgendwas nicht stimmt", sagte die Frau gegenüber der britischen Zeitung.

Als das Paar wieder zuhause angekommen war, setzte die Frau alle Hebel in Bewegung. Sie meldete sich bei der Polizei, rief bei der Nummer an, die für Maddies Verschwinden eingerichtet wurde.

Doch von der Polizei meldete sich nie jemand zurück.

Mehrere Zeugen wollen Maddie in Marokko gesehen haben

Obwohl es noch einen zweiten Zeugen aus Yorkshire gab - auch er will Maddie an dem Tag gesehen haben. In einem Hotel direkt neben der Tankstelle in Marrakesch.

Auch in Zaio, einer Stadt im Norden des Landes, wollen Menschen das Kind einige Zeit später gesehen haben. Auch am 15. Juni 2007 will dort jemand die kleine Madeleine McCann erkannt haben.

Mehr zum Thema: Jetzt bricht Maddies Nanny ihr Schweigen - und verrät, was in der Nacht ihres Verschwindens passiert ist

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen