NACHRICHTEN
20/04/2017 11:32 CEST

Das ATP-Tennis-Spiel begann völlig normal - dann hörten die Zuschauer das Liebespaar

USA Today Sports / Reuters
Beim Match zwischen Frances Tiafoe (im Bild) und Mitchell Krueger kam es zu einem bizarren Zwischenfall

Dass Tennisspielerinnen und -spieler gern mal laute Geräusche beim Bälleschlagen von sich geben und sich das bei manch einem mehr nach Bettgeflüster als nach Sport anhört, ist nichts Neues.

Aber was sich am Dienstagabend in der ersten Runde der Sarasota Open - Teil der ATP Challenger Tour - in Florida abgespielt hat, ist doch schon skurril.

Die Begegnung zwischen dem 19-jährigen Frances Tiafoe und dem 23-jährigen Mitchell Krueger musste immer wieder unterbrochen werden.

Denn: Im zweiten Satz hallten laute Sex-Geräusche einer Frau über den Tennisplatz.

Auch der Kommentator wollte es kaum wahrhaben: „Das ist die verrückteste Situation. Ich weiß nicht, was ich sagen soll.“

Anfangs dachte der Kommentator, das Stöhnen käme von einem auf den Zuschauerrängen abgespielten Video.

"So gut kann es doch gar nicht sein!"

Doch dann wurde klar: Es gibt tatsächlich ein Liebespaar, dass sich gerade vergnügt - allerdings außerhalb des Stadions in einer nahegelegenen Wohnung.

Die beiden Tennis-Profis nahmen es mit Humor. Krueger schlug einen Tennisball in die Richtung, aus der das Stöhnen zu kommen schien und Tiafoe rief: "So gut kann es doch gar nicht sein!"

Die Konzentration im Stadion jedenfalls war hinüber - sowohl auf Seiten der Zuschauer, als auch bei Mitchell Krueger. Er konnte nach der Unterbrechung keinen Punkt mehr holen und verlor die Begegnung in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:2.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg