NACHRICHTEN
20/04/2017 14:19 CEST | Aktualisiert 20/04/2017 14:20 CEST

Rentner wegen übler Hetze gegen ZDF-Moderatorin Dunja Hayali verurteilt

Simon Hofmann via Getty Images
Die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali

Ein Rentner aus Oberbayern muss sich wegen Volksverhetzung sowie wegen Beleidigung der ZDF-Moderatorin Dunja Hayali vor Gericht verantworten.

Der Mann soll die Journalistin laut Staatsanwaltschaft über Facebook wüst beschimpft haben. Hayali hatte wegen der Äußerungen Strafantrag gestellt. Der Prozess am Amtsgericht Traunstein begann am Donnerstag, die Moderatorin war nicht als Zeugin geladen.

Als „elende, dreckige Systemnutte“ und „Sklavenhalterin“ hat der Mann die „Morgenmagazin“-Moderatorin demnach unter anderem beleidigt, schreibt "Focus Online". Hayali hatte daraufhin Anzeige erstattet.

Auch auf Politiker richtete sich sein Hass

Wegen Volksverhetzung und Beleidigung wurde der Mann am Mittag zu einer Geldstrafe von 2200 Euro verurteilt, wie das Nachrichtenportal "Chiemgau 24" berichtet.

Der 65-Jährige soll laut Staatsanwaltschaft auf Facebook öffentlich gegen Flüchtlinge gehetzt haben. Auch Politiker waren Zielscheibe. Den sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich nannte er "eine vom Steuerzahler gemästete Schmarotzersau".

Er wolle "in Zukunft vorsichtiger sein, mit vernünftigeren Kommentaren", versprach er laut "Chiemgau 24" in dem Prozess.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg