"Fast & Furious 8": So lebt Paul Walker in der Action-Reihe weiter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Vin Diesel (l.) und Paul Walker in

"Fast & Furious 8" hat einen Traumstart an den Kinokassen hingelegt und den Weltrekord für den erfolgreichsten Filmstart aller Zeiten gebrochen. Der achte Teil der fulminanten Action-Reihe spielte US-Medienberichten zufolge in den ersten Tagen weltweit satte 532 Millionen Dollar (ca. 499 Millionen Euro) ein. Es ist der erste Film, in dem der verstorbene Paul Walker (1973-2013) nicht mehr dabei sein konnte. Doch seine Figur Brian O'Conner lebt in der Saga weiter. Auf emotionale Weise ehrt ihn Vin Diesel (49) im Film... Achtung, große Plot-Spoiler werden enthüllt!

Immer noch ein Teil der Familie

Wie 2001 alles begann: Holen Sie sich hier den ersten Teil der Action-Reihe, "The Fast and the Furious", auf Blu-ray oder DVD

Paul Walker starb am 30. November 2013 bei einem Autounfall. Damals waren die Dreharbeiten zu "Fast & Furious 7" noch nicht abgeschlossen, so dass Walkers Brüder Cody (28) und Caleb (39) einsprangen, um den Film fertigzustellen. Am Ende des siebten Teils wird klar, dass Brian O'Conner sich fortan auf seine Familie konzentrieren und keine halsbrecherischen CIA-Aufträge mehr mitmachen wird. Dadurch, dass Dom (Vin Diesel) im achten Teil die Familie verrät, liegt es nahe, dass auch Brian zur Sprache kommt.

Sein Name fällt zum ersten Mal in der ersten Hälfte des Films in einem kurzen Gespräch. Roman (Tyrese Gibson) sagt zu Letty (Michelle Rodríguez), dass Brian wissen würde, wie sie den abtrünnigen Dom wieder zur Vernunft bringen könnten. Doch Letty erinnert Roman daran, dass sie versprochen haben, ihn und Mia (Jordana Brewster) in Ruhe zu lassen. Emotional wird es dann am Ende des Streifens.

Im Lauf des Films kommt heraus, dass Dom einen Sohn mit Elena (Elsa Pataky) hat. Sie will, dass er ihm seinen ersten Namen gibt. Elena wird schließlich getötet, so dass Dom seinen Sohn gemeinsam mit Letty großziehen wird. Er stellt ihn bei einer traditionellen Essensszene schließlich seiner gesamten Familie vor: Der Kleine heißt Brian. Man darf gespannt sein, welche Rolle er in den zwei weiteren Filmen, die 2019 und 2021 folgen sollen, spielen wird.