Ein US-Fernsehsender hat eine lustige Beschreibung für dieses tierische Treffen gefunden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Donald Trump hat sein erstes Osterfest im Weißen Haus verbracht. Und er ließ es sich nicht nehmen, vom Balkon aus ein paar Worte an das Volk zu richten.

Nicht nur Ehefrau Melania stand ihm hier zu Seite - auch der Osterhase höchstpersönlich. Wie wenig CNBC allerdings von dem tierischen Treffen hält, zeigte der Sender mehr als deutlich.

CNBC übertrug Trumps Oster-Ansprache live. Bei der Bild-Beschreibung wurde der TV-Sender kreativ:

"Der Präsident der Vereinigten Staaten (links)", wurde unter dem Sendebild angezeigt. Damit machte CNBC eindeutig klar, wer der Hase und wer das Staatsoberhaupt ist.

Wer versteckt sich hinter dem Hasen-Kostüm?

Eine Meldung von CNN brachte dann auch Spekulationen ins Spiel, ob in dem Kostüm nicht vielleicht Trumps Chefstratege Steve Bannon stecke.

Bannon musste kürzlich hinnehmen, nicht mehr an Sitzungen des Nationalen Sicherheitsrats teilnehmen zu können. Beobachter glauben, dass sein Einfluss auf den US-Präsidenten schwinde.

Die Meldung "Bannon hat seine niedrige Rolle im Weißen Haus akzeptiert" passte dann für viele Nutzer gut zum Bild von Trump und dem Hasen:

Ein "bemerkenswertes Timing" attestiert eine Nutzerin auf Twitter dem Fernsehsender.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(ujo)