Polizei jagte Verbrecher mit Bushido-Bild - der dreht den Spieß jetzt um

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BUSHIDO
German Tunisian musician Bushido pauses during the presentation of his new book 'Bushido' at the Frankfurt book fair October 18, 2008. REUTERS/Alex Grimm (GERMANY) | Alex Grimm / Reuters
Drucken

Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung hat der Gangster-Rapper Bushido Anzeige gegen die Polizei erstattet. Der Vorwurf: Verfolgung Unschuldiger, Beleidigung und Verleumdung. Die Staatsanwaltschaft Stade habe die Anzeige bestätigt. Die Vorwürfe würden nun geprüft.

Die Polizei in Stade hatte nach einem Raubüberfall mit einem Phantombild nach einem Verdächtigen gesucht und dabei ein Bild des Rappers als Vorlage genommen, wie die Ermittler später einräumten.

Bushido ist Umgang mit der Justiz gewöhnt

Bushido leitet daher nun rechtliche Schritte ein. "Ich habe ja Humor und bin Umgang mit der Justiz gewöhnt, aber mich jetzt als Posterboy für einen in gebrochenem Deutschen, Frauen ausraubenden Typen auszustellen, geht mir ein bisschen weit", zitiert die Zeitung den Musiker.

bushido
Mit diesem Bild von Bushido ging die Polizei auf Verbrecherjagt

Zuerst war dem medienkritischen "Bildblog" Ende März aufgefallen, dass sich Bushido und der Mann auf dem Phantombild - bis auf eine rote Baseball-Mütze - zum Verwechseln ähnlich sehen.

Später gab die Polizei zu, dass sie tatsächlich ein Foto des 38-Jährigen als Grundlage für ihre Suche nach einem Räuber verwendet hatte.

Rapper bedankte sich für Styling-Tipp der Polizei

"Die ersten Aussagen des Opfers zu markanten Tätermerkmalen dienten für den Polizeizeichner in diesem Fall als Grundlage für eine Recherche im Internet, um entsprechende Bilder zu generieren", teilte das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen am Freitag mit.

"Dabei stieß er auf ein Bild von Bushido." Der Zeichner habe das Foto dann als Grundlage für das Phantombild verwendet. Gesucht wird ein Mann, der eine Frau in Buxtehude auf der Straße ausgeraubt hat.

Bushido hatte sich über den Online-Dienst Instagram zu Wort gemeldet, wo er sich ironisch bei der Polizei für einen Styling-Tipp bedankte. Wahrscheinlich werde er sich demnächst eine rote Kappe zulegen, meinte er.

Mit Material der dpa

Auch auf HuffPost:

Das verrät dein Geburtsmonat über deine Gesundheit

Korrektur anregen