NACHRICHTEN
17/04/2017 16:10 CEST

Spruch des Tages

imago/Future Image
Beim Thema Verrat hat Ben Becker eine klare Meinung

"Wenn es um vorsätzlichen Verrat geht, bin ich zuerst stinksauer, dann schwerst gekränkt, dann tief traurig."

Schauspieler Ben Becker (52) steht derzeit für sein Projekt "Ich, Judas" auf der Bühne. Für seine Lesungen hat er sich natürlich intensiv mit dem berühmtesten Verräter der christlichen Welt auseinandergesetzt, aber wie steht Becker selbst zum Thema? Im "Bild"-Interview erzählt er, dass er darauf gekränkt und traurig reagiere und deshalb nie jemand anderen verraten würde. "Das entspricht nicht meinem Naturell", betont der 52-Jährige.

Ein Muss für alle Fans von Ben Becker: "Ben Becker liest: Die Verteidigungsrede des Judas Ischariot von Walter Jens"

m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)

})(window,document,"script","//www.google-analytics.com/analytics.js","ga");

ga("create", "UA-48907336-17",

"auto", {"name": "SpotOnTracker"});

ga("SpotOnTracker.require", "displayfeatures");

ga("SpotOnTracker.set", "anonymizeip", true);

ga("SpotOnTracker.send", "pageview");

var spotonTrackOutboundLink = function(url) {ga("SpotOnTracker.send", "event", "outbound", "click", url);}

Sponsored by Trentino