Frau postet Bild ihrer Katze - und ahnt nicht, was sie damit auslösen würde

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Das Internet ist schon erstaunlich: Manchmal posten Menschen eine eigentlich bedeutungslose Beobachtung und auf einmal entwickelt ihr Post ein Eigenleben, mit dem sie nicht gerechnet haben.

So war das bei Danielle Matheson. Die Kanadierin twitterte vor etwa einer Woche über ein Gespräch, das sie mit ihrer Mutter geführt hatte. Die nämlich hatte einen Trick im Internet entdeckt, den sie prompt mit ihrer eigenen Katze ausprobierte.

Wenn man mit Klebeband ein Viereck auf den Boden klebt, so hieß es, werde die Katze sich binnen kurzer Zeit hineinbegeben. Und siehe da: Die Katze ihrer Mutter tat wie geheißen.

"Niemand hat einen derart produktiven Tag wie meine Mutter", schrieb Matheson zu ihrem Tweet. Soweit so erfreulich für die beiden.

Andere Twitternutzer probierten den Trick mit ihrer Katze auch aus

Doch dann begann das eigentlich Erstaunliche: Auf einmal fingen andere Twitternutzer an, den Trick ebenfalls auszuprobieren. Mathesons Tweet wurde tausendfach geteilt und andere Menschen antworteten darauf mit Fotos ihrer Katzen - ebenfalls in farbigen Vierecken.

Mehr zum Thema: Nur besonders kreative Menschen sehen die Katze auf diesem Bild

Auch Videos von Katzen, die in Vierecke gehen, gibt es inzwischen zuhauf.

Warum die Form bei so vielen Katzen diesen Reflex auslöst, ist nicht abschließend geklärt. Allerdings ist eine naheliegende Erklärung, dass sie das Viereck als neues Territorium sehen, das es zu begutachten und zu besetzen gilt.

Mehr Tweets zu Katzen in Vierecken seht ihr im Video oben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(sk)

Korrektur anregen