Bei Hannover: Hochzeitsgesellschaft tanzt mitten auf der Autobahn - die Polizei ist machtlos

Veröffentlicht: Aktualisiert:
AUTOBAHN
Eine Hochzeitsfeier auf der Autobahn - gibt es wohl auch nicht aller Tage | Florian Gaertner via Getty Images
Drucken

Es gibt Vorfälle, die sind so absurd, dass man sie eigentlich nicht glauben kann. Dennoch passieren sie.

So war es auch mit einer Hochzeitsgesellschaft am Ostersonntag nahe Hannover.

Laut der Polizei fuhren das Paar und seine Gäste mit 13 Autos in einem Korso über die A2 bei Hannover. Sie besetzten dabei alle drei Spuren, bis sie plötzlich stehen blieben. Wie die Polizei mitteilt, stiegen die Gäste aus ihren Autos und begannen mitten auf der Autobahn zu tanzen.

Bei der Polizei gingen Notrufe ein

Dadurch soll es sogar zu Auffahrunfällen gekommen sein, wie die Nachrichtenseite "Tag24" berichtet. Verletzte gab es wohl nicht.

Bei der Polizei meldeten sich mehrere unbeteiligte Fahrer per Notruf.

Als der Korso sich wieder in Bewegung gesetzt hatte, versuchte die alarmierte Polizei die Autos in Hannover zu stoppen. Die Fahrer reagierten so aggressiv, dass sich die Polizei zurückzog und Verstärkung rief. Am Ende konnte sie doch die Personalien aufnehmen. Im Anschluss konnte die Hochzeitsgesellschaft ihre Fahrt fortsetzen.

Die Polizei ermittelt nun gegen 13 Fahrer wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ll)

Korrektur anregen