Der türkische Außenminister wendet sich ausgerechnet an die AfD – mit einer merkwürdigen Einladung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Es ist eine Einladung Ankaras, um die gar niemand gebeten hatte: Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat der AfD erlaubt, Wahlkampfauftritte in der Türkei abzuhalten.

Sollte die AfD das wollen, könnte sie es ruhig machen, sagte Cavusoglu in der Provinz Antalya einen Tag vor dem Türkei-Referendum. Das berichtet die türkische Zeitung "Hurriyet".

"Kommt gerne, wenn ihr wollt"

Der Außenminister sagte demnach: "Wir werden ihnen die beste und größte Arena geben. Wir werden sagen: Bitte, füllt diese Arena und macht dort eine Massenkundgebung. Kommt gerne, wenn ihr wollt.“

Die AfD in der Türkei? Was will der Minister damit erreichen? Mehr im Video oben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ll)