"Urbi et Orbi" im Live-Stream: An Ostern Papst Franziskus online sehen - Video

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Ostersonntag spendet Papst Franziskus den Segen "Urbi et Orbi"
  • Im Fernsehen und im Internet könnt ihr mit dabei sein
  • Wie ihr die ARD-Übertragung im Live-Stream sehen könnt, erfahrt ihr im Video

"Urbi et Orbi" im Live-Stream: Am Ostersonntag spendet Papst Franziskus nach dem Gottesdienst seinen berühmten Segen. Es ist der Höhepunkt der sogenannten der Heiligen Wochen.

Doch die Freude der Gläubigen wird auch zum Osterfest im Vatikan überschattet: von der weltpolitischen Lage, dem Krieg und Gewalt in Syrien, dem Anschlag in Sankt Petersburg, der Naturkatastrophe in Peru, wie der Sender Das Erste vorab betont.

"Urbi et Orbi" am 16. April im Live-Stream

Am 16. April 2017 spendet Papst Franziskus den "Urbi et Orbi"-Segen um 12.00 Uhr auf dem Petersplatz. Über 100 TV-Sender übertragen das Ereignis live in mehr als 60 Länder.

So auch Radio Vatikan. Der Sender überträgt die Messe und den Segen auch live im Video - und zwar auf seinem Youtube-Channel. Dort können Interessierte die Feierlichkeit auch nach der Übertragung online sehen - und den Segen empfangen.

Für Deutschland ist Das Erste dieses Mal vor Ort. Es kommentieren Monsignore Erwin Albrecht und Andrea Kammhuber. Aber auch das Katholische Fernsehen überträgt die Feierlichkeiten.

Beide Sender zeigen ab 10 Uhr den Ostergottesdienst aus dem Vatikan und ab 12 Uhr den Segen des Papstes - und zwar auch in ihren kostenlosen Live-Stream.

Werbung: Das Programm der ARD könnt ihr auch auf Streamingportalen online abrufen - das kostenlose Basis-Abo umfasst mehrere Sender:
Magine TV
TV Spielfilm live
Die beiden Anbieter sind Kooperationspartner der Huffington Post.

urbi et orbi
Papst Franziskus spendet den "Urbi et Orbi" von der Benediktionsloggia aus

Die Geschichte des "Urbi et Orbi"-Segens

Der Begriff "Urbi et Orbi" geht zurück auf das Reichsbewusstsein aus dem alten Rom. "Urbi" (lat. für Stadt) drückt die Tatsache aus, dass der Papst Bischof der Stadt Rom ist, sowie das Oberhaupt der katholischen Kirche und diese allumfassend ("Orbi" - lat. für Erdkreis) segnet.

Im heutigen Verständnis der katholischen Lehre gewährt der "Urbi et Orbi" allen, die ihn sehen oder hören (egal ob vor Ort, über Radio, TV oder Internet), vollkommenen Ablass ihrer Sündenstrafen. Der Papst spricht ihn heutzutage nicht nur nach seiner Wahl, sondern eben auch zu Weihnachten und zu Ostern.

Das Besondere an diesem Osterfest

Die Sicherheitsmaßnahmen wurden für das Osterfest 2017 im Vatikan weiter verschärft - wegen der Anschläge der vergangenen Monaten in den verschiedenen europäischen Städten, trotzdem werden wieder Tausende Menschen im Vatikan erwartet.

Darunter sollen sich auch viele orthodoxe Pilger befinden. Denn das Osterfest der westlichen und der orthodoxen Christen fällt in diesem Jahr auf denselben Tag. Erst 2025 wird das wieder so sein.

"Gerade im Jahr des Reformationsjubiläums sehen viele den gemeinsamen Ostertermin als eine gute Chance, das ökumenische Miteinander zu zeigen", meldet die ARD.

Zudem werden auch viele Bayern vor Ort sein. Denn Papst Benedikt emeritus feiert am Ostersonntag seinen 90. Geburtstag. Die Pilger aus seiner Heimat hoffen, dem einstigen Papst ihre Aufwartung machen zu können.

Passend zum Thema:
Amazon Prime: Die neuen Serien- und Film-Hits zum Oster-Wochenende
Netflix: Zu Ostern gibt es neue Film- und Serien-Hits