NACHRICHTEN
16/04/2017 20:47 CEST | Aktualisiert 16/04/2017 20:54 CEST

Linken-Politikerin Dağdelen: "Die Bundesregierung trägt Mitverantwortung für dieses Ergebnis"

Anadolu Agency via Getty Images
Linken-Politikerin Dağdelen: "Die Bundesregierung trägt Mitverantwortung für dieses Ergebnis"

  • Die Linken-Politikerin Dağdelen macht die Bundesregierung für den Wahlsieg Erdogans beim Verfassungsreferendum mitverantwortlich

  • Die Wahl selbst bezeichnet sie als "schwarzen Tag für die Demokratie"

Die Linken-Politikerin Sevim Dağdelen hat das Türkei-Referendum als einen "schwarzen Tag für die Demokratie" bezeichnet. Die Bundestagsabgeordnete sagte der Huffington Post: "Die Abstimmung war weder fair, noch frei".

Nach dem mutmaßlichen Sieg des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan im Referendum über das von ihm angestrebte Präsidialsystem kritisierte Dağdelen auch die Bundesregierung: "Die Bundesregierung trägt durch ihre jahrelange Unterstützung Erdogans Mitverantwortung für dieses Ergebnis. Jetzt muss die Bundesregierung endlich Front gegen die Diktatur Erdogans machen."

Türkei-Politik gefährde die Sicherheit der Menschen in Deutschland

Sie forderte: "Die deutschen Rüstungsexporte sind zu stoppen, die Bundeswehr umgehend abzuziehen. Ein 'Weiter so' in der deutschen Türkei-Politik würde zu einer massiven Gefährdung der Sicherheit der Bevölkerung in Deutschland führen."

Weiter sagte sie: "Die EU-Beitrittsverhandlungen und Gelder für Erdogan müssen sofort gestoppt werden. Es ist überfällig, die Hand nicht dem Diktator Erdogan sondern den Demokraten in der Türkei zu reichen."

Mehr zum Thema:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jz)

Sponsored by Trentino