"DSDS": Bohlen erzählt von intimer Begegnung mit Kandidatin – Moderator Oli Geissen rastet aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Es war mal wieder so ein unbedachter Satz am Rande von Dieter Bohlen bei "DSDS", aber natürlich blieb der nicht unkommentiert stehen.

Als er Kandidatin Monique bewertete, erwähnte er nebenbei, dass er die Sängerin zuvor auf der Toilette getroffen habe. Sie hätte ihm dort erlaubt, sie einfach "Moni" zu nennen.

Was lief denn da zwischen Bohlen und Moni?

Warum das erwähnenswert war? Naja, Bohlen wollte damit zeigen, dass Monique eine sehr entspannte Kandidatin ist, die die Dinge nicht so ernst nimmt und einem eben auch erlaubt, sie "Moni" statt Monique zu nennen.

Aber Bohlen hätte wissen müssen, dass diese kleine Episode natürlich nicht einfach so übergangen wird von den Zuschauern im Publikum und am Fernseher.

Und Moderator Oliver Geissen konnte es gar nicht fassen – wie das Video oben zeigt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg