Kendall Jenner hat mit ihrem Werbespot für Pepsi empört

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kendall Jenner hat mit ihrem Werbespot für Pepsi jede Menge Unmut auf sich gezogen

Insider prophezeiten: Kendall Jenners Pepsi-Werbespot ist für sie der Aufstieg in den Model-Olymp. Doch stattdessen gab's vergangene Woche einen gewaltigen Shitstorm; der Softdrink-Hersteller zog den politisch angehauchten Clip schließlich zurück. Das Debakel scheint die 21-Jährige noch immer zu beschäftigen - und zwar so sehr, dass ihr Team den Journalisten kurz vor ihrem ersten öffentlichen Auftritt einen Maulkorb verpasst hat.

Denn die Halbschwester von Kim Kardashian (36) hostet am Wochenende eine von der Dating-App Bumble organisierte Party beim Musik-Festival Coachella und wie TMZ berichtet, dürfen bei keinem der vereinbarten Interview-Termine Fragen zum Pepsi-Clip gestellt werden. Selbst wenn sie nur indirekt formuliert werden. Ansonsten wird das Gespräch unverzüglich abgebrochen und der entsprechende Journalist darf das Model nie wieder interviewen. Muss man wirklich so dünnhäutig reagieren?

Bestellen Sie hier das Buch "Time of the Twins: The Story of Lex and Livia" von Kendall Jenner und ihrer Schwester Kylie