WhatsApp-Kettenbrief preist Hund an - wer auf den Link klickt, wird böse überrascht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
WHATSAPP
WhatsApp-Kettenbrief will Hund vermitteln - wer auf den Link klickt, wird böse überrascht | Barry Huang / Reuters
Drucken

WhatsApp-Kettenbriefe sind eine Plage. Meist verbergen sich hinter den Absendern fiese Abzocker, und hinter den Links in der Nachricht gefährliche Viren.

Jetzt ist ein neuer WhatsApp-Kettenbrief aufgetaucht. Der auf Internet-Abzocke spezialisierte Blog "Mimika" berichtet über ihn.

Absender bietet Hund an

Die Nachricht fängt eigentlich harmlos an. Der Absender möchte einen Hund, genau gesagt einen Boxer, anbieten. Im etwas holprigen Wortlaut lautet die Nachricht: "Falls wer interessiert ist ein Boxer zu 'adoptieren, weiss, mit braunen flecken. Ist ausgesetzt worden, ca 2 monate alt- Foto: http://media22.elsiglodetorreon.com/mx/i/2012/08/421194.jpeg und sonst schicks weiter wenn du jemanden kennst."

WhatsApp-Nutzer wandten sich besorgt an "Mimika" - ist es doch ungewöhnlich, ein Bild im Messenger als klickbaren Link zu versenden. Eigentlich ist das ein klares Anzeichen für einen Virus.

Die Experten bei Mimika klickten das Bild trotzdem - und machten eine ekelige Entdeckung. Zwar befand sich hinter dem Link zwar kein Virus, sondern tatsächlich ein Bild. Sogar ein Bild von einem Boxer.

Doch ein Hund ist darauf nicht zu sehen - sondern eine weiße Unterhose, auch Boxer genannt. Und ekligerweise hat dieser Boxer auch braune Flecken darauf. Wer mutig ist, kann sich den Boxer hier ansehen.

Auch wenn es am Ende kein Virus war, auch mit diesem Fall bleibt es dabei: WhatsApp-Briefe sind eine Plage.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(sk)

Korrektur anregen