Nach der Bombenexplosion in Dortmund: So reagieren Kollegen und Promis

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Marc Bartra wird am Arm und an der Hand operiert, wie der Verein auf der Twitter-Seite mitteilt

Bombenexplosion am Mannschaftsbus, Verletzung und Operation von Fußballprofi Marc Bartra und die Spielverschiebung - auf all diese Schock-Nachrichten folgt eine Welle der Solidarität in den sozialen Netzwerken. Auch viele Promis kommentieren das Drama:

"You'll never walk alone!"

Die Doku "Rio de Janeiro: Brazil!" über den Ort der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 können Sie hier ausleihen

"Es gibt nie nie nie einen anderen Verein!! Alles Gute Marc Bartra! Nur der BVB!!", postete Schauspieler und BVB-Fan Wotan Wilke Möhring. Parodist Matze Knop twitterte: "Gute Besserung / recupere pronto @MarcBartra !!! Ich hoffe, die Mannschaft wird den Schock schnell verdauen. @BVB #BVBASM". Auch Tennis-Ikone Boris Becker zeigte sich solidarisch und teilte ein Bild, auf dem "BVB 09 - You'll never walk alone" geschrieben stand. Justizminister Heiko Maas schrieb: "Schockierende Nachricht. Unsere Gedanken sind beim BVB. You'll never walk alone!"

"Gute Besserung Marc !!!"

Bayern-München-Spieler Javi Martinez dachte vor allem an den verletzten Kollegen: "Marc Bartra, ich hoffe, dass Du Dich schnell erholst und morgen spielen kannst!" Ähnlich ging es Ex-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann, als ihn die Nachricht erreichte: "Gute Besserung Marc !!!", lautete sein Tweet. "Unfassbar... In diesen Stunden müssen der Fußball und wir alle zusammenhalten. Get well soon @MarcBartra! #BVBASM", kommentierte auch Ex-Schalke-Star Gerald Asamoah.

"Echte Liebe, mir stonn zo dir #bvb"

Ex-Nationalspieler Lukas Podolski zeigte sich auf Instagram mehr als solidarisch: "Echte Liebe, mir stonn zo dir #bvb". Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz twitterte: "Mein Herz ist bei meinen Freunden! Ich hoffe ihr verarbeitet es schnell. Bleibt stark! Wir halten fest und treu zusammen ..." Geschockt reagierte auch Ex-BVB-Profi Ilkay Gündogan: "Ich kann es nicht fassen! Ich hoffe es geht euch allen gut @BVB!". "Hope everybody is okay!" ("Ich hoffe, es geht euch alle gut!"), schrieb Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng bereits kurz nach Bekanntwerden der schlimmen Nachricht.

Und Schalke-Profi Benedikt Höwedes machte sich und den Kollegen Mut, sich von solchen Aktionen nicht beeindrucken zu lassen: "Getrennt in den Farben, vereint gegen Gewalt! Alles Gute, @MarcBartra und dem gesamten Team des @BVB! Ich hoffe, es geht euch gut! #BVBASM".

Korrektur anregen