"DSDS" 2017: Nach Zuschauer-Shitstorm trifft RTL eine Maßnahme, die es noch nie zuvor gab

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DSDS 2017
Alphonso Williams und Benjamin Timon Donndorf bekommen bei DSDS 2017 eine zweite Chance | RTL
Drucken

In der RTL-Sendung "Deutschland sucht den Superstar" ("DSDS") 2017 gibt es eine überraschende Wende: Zwei Kandidaten, die bereits ausgeschieden waren, bekommen eine zweite Chance.

Der Publikumsliebling und Soul-Sänger Alphonso Williams sowie Benjamin Timon Donndorf waren nach dem Recall nicht zu den Live-Shows eingeladen worden. Das löste massive Kritik unter den Fans aus. Auf Twitter ließen viele ihrer Enttäuschung freien Lauf.

Von einer "Farce" war die Rede, davon, dass die Fans "DSDS" nicht weiter schauen wollten.

Und tatsächlich hatten die Fans Erfolg. "RTL hat diese Diskussionen genauestens verfolgt und sich zu Herzen genommen", teilte der Sender mit. Der Sender habe nach einer Lösung gesucht, die etwas Zeit in Anspruch genommen habe, da die Show internationalen Regeln unterliege.

Die Wildcard gibt es jetzt erstmals in Deutschland

Hier ist die Lösung: "DSDS vergibt eine Wildcard, mit der einer der ausgeschiedenen Recall-Finalisten in die Liveshow einziehen darf. International gibt es die Wildcard bereits seit einigen Jahren, jetzt auch erstmals in Deutschland."

RTL wird die Zuschauer auf seiner Website darüber abstimmen lassen, wer von den zwei bereits ausgeschiedenen Kandidaten wieder am Wettbewerb teilnehmen darf.

Die scheinen sich bereits entschieden zu haben. Wenige Stunden nachdem die Abstimmung online ging, sprachen sich bereits 91 Prozent für eine Rückkehr Alphonsos aus.

Auch auf HuffPost:

Er wollte wissen, warum seine Frau abends immer so müde ist – also spionierte er ihr nach

(sk)

Korrektur anregen