Brutaler Schläger greift Opfer in den Händen der Sanitäter erneut an

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PARAMEDIC CAR
Als die Polizisten den Schläger aufhielten, bespuckte und beleidigte er sie | LeoPatrizi via Getty Images
Drucken

Selbst als sich bereits Rettungssanitäter um das am Boden liegende Opfer kümmerten, soll ein brutaler Schläger im niederrheinischen Goch erneut angegriffen haben.

Der 23-jährige mutmaßliche Täter hat nach den Ermittlungen der Polizei am helllichten Tag in einem Park auf einen 36-Jährigen eingeschlagen und ihn mehrmals gegen den Kopf getreten, als das Opfer zu Boden fiel.

Auch eine 20-jährige Begleiterin des Mannes soll er am Mittwoch geschlagen haben, als diese zu schlichten versuchte. Als Polizisten und Rettungskräfte eintrafen, kehrte der 23-Jährige demnach zurück und versuchte, erneut auf den 36-Jährigen loszugehen.

Als die Polizisten ihn aufhielten, bespuckte und beleidigte er sie und versuchte, sie zu treten und zu schlagen. Der alkoholisierte 23-Jährige wurde festgenommen. Das Opfer wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.

Mehr zum Thema: Chaoten werfen in Duisburg Böller in Rettungswagen - ein Mann schwer verletzt

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen