NACHRICHTEN
13/04/2017 17:56 CEST | Aktualisiert 13/04/2017 19:47 CEST

Mann wird von Hirsch aufgespießt, den er Minuten zuvor getötet hat

Im US-amerikanischen Oregon erlegte Jäger Gary Heeter einen Hirsch. Der 69-jährige band ihn an sein Quad und transportierte so das tote Tier.

Als er einen Berg hinauffuhr, überschlug sich sein Fahrzeug, da der Hirsch zu schwer war. Heeter fiel rückwärts von dem Gefährt.

Er wurde von dem Geweih des Hirsches aufgespießt

Dabei landete er so auf dem Hirsch, dass er von dessen Geweih aufgespießt wurde. Andere Jäger waren in der Nähe. Sie eilten ihm zur Hilfe und stoppten die Blutung.

Die Jäger riefen sofort den Notarzt, Gary wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Von dem Vorfall berichteten verschiedene Medien.

Ein paar Monate ist das jetzt her. Gary hatte Glück. Er erholte sich von seinen Verletzungen. Es war für ihn eine Jagd, die er wohl so schnell nicht vergessen wird.

Die Aufnahmen des Vorfalls seht ihr oben im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Sponsored by Trentino