"Tagesthemen": Ingo Zamperoni rollt einen Teppich aus – er will auf ein gesellschaftliches Problem hinweisen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ungewöhnliche Aktion in den "Tagesthemen" am Montagabend: Moderator Ingo Zamperoni rollte plötzlich einen Teppich aus. Die Szene seht ihr oben im Video.

Nanu?

Die Szene gehörte zu einer Anmoderation zum Thema Wohnungsnot. Immer mehr Menschen zieht es in die Städte. Auf immer mehr Menschen kommt dementsprechend immer weniger Wohnraum. Dazu steigen die Mieten immer weiter.

Wohnung nicht größer als ein Parkplatz

Zamperoni stellte nun eine Lösung vor: das "Tiny House". Leben auf 6,4 Quadratmetern, nicht mehr als ein Parkplatz – für 100 Euro im Monat. Mit Küche, Toilette, Bad und Schlafplatz auf engstem Raum.

In den USA gibt es einen Trend zum kleinen Wohnen. Es ist günstiger, es verbraucht weniger Energie. Jetzt wird es in Berlin getestet. Vielleicht leben auch die Deutschen bald darin.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(nsc)

Korrektur anregen