POLITIK
12/04/2017 05:32 CEST | Aktualisiert 12/04/2017 11:08 CEST

Tochter Ivanka überredete Trump zum Angriff auf Assad - das ist jetzt offiziell

Bloomberg via Getty Images
Ivanka Trump hat ihren Vater, US-Präsident Donald Trump, wohl zum Syrien-Angriff bewegt

  • Offenbar hat seine Tochter Ivanka Trump zum Angriff auf das Assad-Regime überredet

  • Trumps plötzlicher Wandel in seiner Syrien-Politik hatte die Welt verblüfft

Donald Trumps plötzlicher Sinneswandel überraschte die Welt. Während er jahrelang den Standpunkt vertreten hatte, dass sich die USA aus dem Syrien-Konflikt heraushalten sollten, griff er nach dem Chemiewaffenangriff auf die Stadt Chan Scheichun ein Flugfeld des Assad-Regimes mit 59 Cruise Missiles an.

Jetzt wird offiziell bekannt, dass offenbar die älteste Tochter des US-Präsidenten hinter Trumps plötzlichem Sinneswandel steht. Ivanka Trump und andere hätten sich zweifelsfrei bei der Entscheidung eingeschaltet, erklärte der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, bei seinem täglichen Pressebriefing.

Zuvor hatte Trumps Sohn Eric in einem Interview mit der Zeitung "The Daily Telegraph" gesagt, dass sein Vater von der Reaktion seiner Schwester auf den Giftgasangriff beeinflusst worden sei. Seine Schwester sei "untröstlich und empört" wegen der Attacke gewesen, sagte Eric Trump.

"Ivanka ist Mutter von drei Kindern und sie hat Einfluss. Ich bin mir sicher, dass sie gesagt hat 'Hör' zu, das sind schreckliche Sachen'", sagt Eric dem "Telegraph".

Passend zum Thema: Dieses Foto eines syrischen Vaters mit seinen toten Zwillingen bewegt gerade Millionen Menschen

Auch auf HuffPost:

Diese 9 Dinge kann jeder Deutsche tun, um Donald Trump zu stoppen

(cho)

Sponsored by Trentino