BVB-Torwart schildert Explosion: "Ich saß genau neben dem verletzten Bartra"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Borussia Dortmund unter Schock. Am Mannschaftsbus des BVB explodieren auf dem Weg zu Spiel gegen Monaco drei Sprengsätze. Torwart Roman Bürki beschreibt den Vorfall, der Schweizer saß in der hintersten Reihe des Busses.

"Der Bus bog auf die Hauptstraße ein, als es einen Riesenknall gab – eine regelrechte Explosion. Ich saß in der hintersten Reihe neben Marc Bartra, der von Splittern der zerborstenen Rückscheibe getroffen wurde."

Nach dem Knall hätten sich alle im Bus geduckt und wer konnte, auf den Boden gelegt, beschreibt Bürki und sagt: "Wir wussten ja nicht, ob noch mehr passiert. Wir sind alle geschockt - an ein Fußballspiel dachte in den Minuten danach keiner."

Mehr seht ihr im Video oben.

Korrektur anregen