Grausamer Parasit auf dem Vormarsch – was er im Gehirn von Menschen macht, ist furchtbar

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Auf der hawaiianischen Insel Maui verbreitet sich derzeit ein parasitärer Wurm, der sich in den Gehirnen seiner Wirte niederlässt.

Die ausgewachsene Form des Angiostrongylus cantonensis findet sich nur in Ratten. Doch die scheiden die Larven des Wurms wieder aus. So infizieren sich andere Tiere wie Schnecken, Krabben oder Frösche.

Viele Betroffene merken nichts von den Symptomen

Kommen Menschen mit infizierten Tieren oder verunreinigten Lebensmitteln in Kontakt, können auch sie sich anstecken.

Viele Betroffene merken nichts von den Symptomen, die meisten besiegen die Infektion von selbst.

Doch in manchen Fällen überlebt der Parasit und nistet sich im Gehirn ein. Dort kann er eine Hirnhautentzündung verursachen, die schließlich zum Tod führen kann.

Was der Parasit im Gehirn seines Wirtes genau anstellt, seht ihr im Video oben.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen