Maria Voskania gilt als "DSDS"-Favoritin - das denkt sie wirklich über die Show

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DSDS
Maria Voskania war bereits 2005 bei DSDS dabei. | RTL / Stefan Gregorowius
Drucken

Maria Voskania gilt als die Favoritin der diesjährigen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Die 32-Jährige, die Background für Helene Fischer singt, macht allerdings nicht zum ersten Mal in der Talentshow mit.

Bereits 2005 war sie mit von der Partie. Und hat eigentlich kein gutes Haar an dem Format gelassen. Umso verwunderlicher, dass sie sich noch einmal beworben hat.

Dem "SchlagerPlanet" gab die Sängerin bereits vor einem Jahr - und somit vor ihrer erneuten Teilnahme in der diesjährigen Staffel - ein Interview zu "DSDS". Voskania gibt sich darin enttäuscht.

"Es geht auch um andere Sachen hier"

"Wenn man merkt, das geht ja gar nicht nur um Talent, es geht auch um andere Sachen hier, dann ist das sehr schade", sagte sie dem "SchlagerPlanet". Sie sei davon ausgegangen, dass es in der Sendung nur im das gesangliche Talent geht.

Allerdings - das musste Voskania sich dann eingestehen - scheinen in einer Fernsehshow auch andere Dinge zu zählen. Deswegen sollen sich einige Kandidaten vor den Kameras verstellt haben. "Das fand ich nicht schön und das war und bin ich auch nicht", sagte sie in dem Interview.

Und weiter: "Ich würde gerne mit meinem Können überzeugen als mit irgendwelchen Geschichten." Jetzt hat sie ja noch einmal die Gelegenheit dazu bekommen.

Mehr zum Thema: Dieter Bohlen soll bei "DSDS" einen Sänger bewerten - stattdessen zieht er fies über Helene Fischer her

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)