NACHRICHTEN
10/04/2017 11:23 CEST | Aktualisiert 10/04/2017 11:30 CEST

Anschlag auf Donald Trump geplant? US-Polizei jagt "hochgefährlichen" Mann

Rock County Sheriff's Office

  • Die US-Polizei jagt einen Mann, der mit einem Anschlag in Washington droht

  • Der Mann soll auch ein Manifest an US-Präsident Donald Trump geschickt haben

Die Polizei im US-Bundesstaat Wisconsin jagt einen mutmaßlichen Einbrecher. Was den Fall so brisant macht: Der 32-jährige Joseph J. soll eine größere Anzahl von Handfeuerwaffen und Gewehren geklaut - und es offenbar auf die Regierung von US-Präsident Donald Trump abgesehen haben.

Wie die Nachrichtenagentur AP meldet, habe der Mann außerdem ein 161-Seiten langes "Manifest" ans Weiße Haus gesandt, in dem er gegen die US-Regierung hetzt.

Joseph J. drohte laut CNN darin außerdem an, Waffengewalt einzusetzen und Beamten des öffentlichen Dienstes, wie Polizisten oder Lehrer, anzugreifen.

FBI setzt Kopfgeld an

150 Beamten seien nun im Einsatz, den Mann zu finden. Er soll einen Waffenladen in Janesville im US-Bundesstaat Wisconsin ausgeraubt haben. Eine halbe Stunde später habe die Polizei sein brennendes Auto unweit des ausgeraubten Ladens entdeckt.

Seit rund einer Woche ist Joseph J. auf der Flucht, berichtete CNN am Sonntag. Das FBI hat eine Belohnung von 10.000 Dollar auf seine Ergreifung angesetzt. Die Polizei warnt, dass Joseph J. bewaffnet und gefährlich sei.

Mit Material der AP

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ben)

Sponsored by Trentino