Huffpost Germany

Auf Facebook schrieb ihn ein Fremder an - danach konnte er vier Tage nicht schlafen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Es sollte ein besonderes Geschenk sein: Zum 30. Geburtstag eines guten Freundes hatten Joe McGrath aus England und seine Kumpels eine Reise nach Mallorca gebucht. Doch leider musste Joe die Reise im letzten Moment absagen.

Da der Flug aber bereits in seinem Namen gebucht worden war und seine Freunde nicht auf den Kosten sitzen bleiben wollten, kamen sie auf eine geniale Idee. Auf Facebook machten sie sich auf die Suche nach einem Fremden mit identischen Namen. Er sollte anstelle ihres Freundes mitfliegen.

"Hey Joe, würdest du mit neun Fremden auf Reisen gehen?"

Nach kurzer Zeit wurden sie tatsächlich fündig. Ein gleichnamiger Joe McGrath aus Manchester erhielt daraufhin folgende Nachricht:

"Hey Joe, würdest du mit neun Fremden auf Reisen gehen, wenn sie den Flug, das Hotel und alle weiteren Kosten übernehmen? Unser Freund Nathan wird 30 und wir wollen auf Mallorca eine Überraschungsparty für ihn schmeißen. Leider kann unser Freund Joe McGrath nicht mit!"

Mehr zum Thema: Männlich, dreißig Jahre alt: Kein Auto, kein Haus, keine Yacht

Der fremde Joe McGrath zögerte nicht lange und ging auf das Angebot ein. Schließlich war das Ticket auf seinen Namen bereits gebucht worden.

Unter völlig fremden Menschen verbrachte er daraufhin vier Tage und Nächte auf Mallorca – und kam dabei voll auf seine Kosten.

Was Joe auf seiner Reise alles erlebt hat, seht ihr im Video oben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ame)