Mindestens 20 Prozent: Ernährungsminister plant Bio-Zwang in Kantinen und Mensen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CHRISTIAN SCHMIDT
Ernährungsminister Schmidt will 20 Prozent Bio-Essen in Kantinen | Joachim Herrmann / Reuters
Drucken
  • Ernährungsminister Schmidt plädiert für einen festen Anteil an Bio-Essen in Kantinen
  • Mindestens 20 Prozent nachhaltig produzierte Nahrung sollen nach seinen Vorstellungen serviert werden

Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) will den Bio-Anteil am Essen in Kantinen und Mensen auf 20 Prozent erhöhen. Das sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Montag. Die Regelung soll etwa in Kitas, Schulen und sozialen Einrichtungen wie Seniorenheimen gelten.

Mehr zum Thema: 10 überraschende Wahrheiten über Bio-Lebensmittel

"Ein Baustein dafür ist es, die Ausschreibungsbedingungen für die Caterer zu überarbeiten, die Gemeinschaftsverpflegungen beliefern", sagte der CSU-Politiker. Er wolle "in Kürze" Standards für Ausschreibungen vorstellen. Einer Umfrage im Auftrag des Ministeriums zufolge könne nur knapp jeder Fünfte in Kantinen täglich ein Bio-Gericht wählen.

Da Bio-Essen in der Regel teurer ist als konventionell produzierte Nahrungsmittel, will Schmidt steuerliche Hilfen anbieten. Er schlägt vor, Essen in Kantinen von Schulen und Kitas von der Mehrwertsteuer zu befreien.

Auch auf HuffPost:

Das verrät dein Geburtsmonat über deine Gesundheit

(bp)

Korrektur anregen