Mutter postet dieses Röntgenbild eines Kindes - damit andere Eltern nicht den gleichen Fehler machen wie sie

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Obst ist gesund - und kann für kleine Kinder trotzdem lebensgefährlich werden, wenn es nicht in kleine Stücke geschnitten wird.

Das musste eine Mutter erleben, deren Kind sich eine Weintraube in den Mund gesteckt hatte und sie herunterschlucken wollte, ohne vorher zu kauen. Da die Traube so in die Luftröhre gelangte, drohte das Kind, zu ersticken.

Die australische Bloggerin Angela Henderson, die selbst Mutter ist, teilte dieses Röntgenbild eines Fünfjährigen auf Facebook, der eine Traube verschluckt hatte.

Wisst ihr, was dieses Röntgenbild zeigt? Eine Weintraube!

Zu dem Bild, das über 22.000 Mal geteilt wurde, schrieb Henderson:

Wisst ihr, was dieses Röntgenbild zeigt? Eine Weintraube! Die Traube steckte in den Atemwegen eines Fünfjährigen. Der arme Kleine musste unter Vollnarkose operiert werden, damit die Traube entfernt werden konnte. Er hatte wirklich Glück, dass seine Atemwege teilweise noch frei waren - sonst hätte es ein schlimmes Ende gegeben.

Bitte denkt daran, dass nicht alle Kinder ihr Essen immer kauen - vor allem, wenn sie noch ganz schnell zum Spielplatz oder in den Kindergarten laufen wollen.

Seid vorsichtig! Wenn ihr euch unsicher seid, dann schneidet vorsichtshalber die verdammten Trauben und Babytomaten usw.

Ich danke dem Kinderarzt, der mir das Bild gegeben hat und ich bedanke mich vor allem bei der Mutter, die ihr Einverständnis dafür gegeben, hat, dieses Bild zu teilen - um andere Eltern zu warnen.

Eltern sollten wissen, wie man am besten Erste Hilfe leistet

Ärzte betonen, dass es durchaus passieren könnte, dass sich ein kleines Kind an einer zu großen Weintraube verschluckt und daran erstickt. Da Kinder sich auch an anderen Dingen verschlucken können, sollten Eltern deshalb vor allem wissen, wie man in einem solchen Fall am besten Erste Hilfe leistet. Die Kinder-Klinik Bochum hat dazu eine Anleitung ins Netz gestellt.

Mehr zum Thema: Ihr Sohn wäre beinahe an einer Weintraube erstickt - jetzt warnt sie andere Eltern

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp)

Korrektur anregen